1205 header fw

Montag, 14. Dezember 2015

VIV-Interview mit Herrn Christian Lindner MdL, Bundesvorsitzender der FDP und Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion NRW

Deutschland in der größten Krise seit Jahren. Und von der FDP hört man in der Öffentlichkeit nichts. Wie kommt das?
In Krisensituationen richtet sich der Blick der Öffentlichkeit auf die Regierung – das ist ganz natürlich. Die große Koalition hat jedoch keinen Kompass in der Flüchtlingspolitik. Stattdessen streiten die Unionsparteien intern über den Kurs, die CSU demütigt die Kanzlerin öffentlich. Und zwischen Union und SPD geht es nicht um die besten Lösungen, sondern um Begrifflichkeiten.

Freitag, 11. Dezember 2015

Konjunkturumfrage der Vereinigten Industrieverbände: Leicht eingetrübte Stimmung bei den Unternehmen der Region

„Unsere Mitglieder bewerten ihre Lage verhaltener als im Frühjahr. Wir rechnen gleichwohl mit einer stabilen wirtschaftlichen Entwicklung im ersten Halbjahr 2016“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. (VIV).

Freitag, 13. November 2015

Was Deutschland jetzt braucht

Die Völkerwanderung nach Deutschland hat Deutschland und Europa gespalten. Wer geltendes Recht außer Kraft setzt, ohne sich abzustimmen, sollte sich nicht wundern, wenn wichtige Staaten Europas Solidarität verweigern. Auf Solidarität kann man nur in Fragen bauen, in denen man – jenseits von Details – jedenfalls im Kern übereinstimmende Auffassungen hat. So aber hat Deutschland leider aus einem Europäischen Problem ein Deutsches Problem gemacht. Diese Politik war alles andere als alternativlos. Sie war und ist grundfalsch.

Mittwoch, 11. November 2015

Vereinigte Industrieverbände: Wirtschaft der Region weiterhin gut unterwegs

„Die 140 Mitgliedsunternehmen der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. (VIV) haben in den ersten neun Monaten 2015 einen Umsatz von insgesamt 2,88 Milliarden Euro erzielt. Die positive Entwicklung hat sich damit auch im dritten Quartal fortgesetzt“, erklärt der VIV-Vorsitzende Dr. Stephan Kufferath. Das dritte Quartal verlief fast auf dem Niveau des guten zweiten Quartals 2015 (minus 0,7 Prozent).

Mittwoch, 11. November 2015

Goldene Regeln

Soeben ist in der „Düsseldorfer Schriftenreihe" neu erschienen in 2. Auflage:
„Goldene Regeln – für Geschäftsführer und Personalleiter".
Autoren sind die Rechtsanwälte Hans-Harald Sowka und Karsten Kieper.
Das Werk füllt eine Lücke in der Arbeitsrechtsliteratur. Es wendet sich an Geschäftsführer und Personalleiter. Diese erfahren plakativ und mit Handlungshinweisen versehen, worauf sie im Unternehmen wirklich achten müssen und welche Klippen es zu umschiffen gilt.

Dienstag, 10. November 2015

Pressemitteilung: Mandelring Quartett zu Gast bei den Dürener Industriekonzerten

„Fulminant ist gar kein Ausdruck.“ So beschreibt die Neue Zürcher Zeitung die Mendelssohn-Einspielung des Mandelring Quartetts.

Im Rahmen der VIV-Industriekonzerte und der Veranstaltungsreihe „WDR 3 Kammerkonzerte NRW“ gastiert das Quartett am Montag, 23. November 2015, 20 Uhr, im Dürener Haus der Stadt. Das Konzert wird von WDR 3 aufgezeichnet und zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Metall-Tarife

Wenn Tarifverträge auf Wirklichkeit treffen: „Der Flächentarifvertrag der Metallindustrie ist nach wie vor Leitbild und Orientierungsrahmen für die Branche; dies gilt auch im Grundsatz für OT-Betriebe.“ Diese Aussage ist inzwischen (leider) falsch.

Donnerstag, 29. Oktober 2015

Neue Broschüre: "Dürener Kommentar" zum Tarifvertrag Altersteilzeit

Zum 1. Januar 2016 tritt der neue Tarifvertrag zur Förderung der Altersteilzeit in der Papier erzeugenden Industrie in Kraft. Wir haben dies zum Anlass genommen, hierzu eine "Dürener Kommentierung" zu erstellen, die die Mitgliedsunternehmen des Arbeitgeberverbandes der Papier erzeugenden Industrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. bei der Anwendung des Tarifvertrages unterstützen soll.

Ansprechpartner: Hans-Harald Sowka
Telefon: 02421/4042-0
Telefax: 02421/4042-26
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 14. September 2015

Aktualisierte Broschüre: Flexibilisierungsmöglichkeiten in der Papier erzeugenden Industrie

Der Arbeitgeberverband der Papier erzeugenden Industrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. zeigt in seiner aktualisierten Broschüre, welche Möglichkeiten bestehen, durch Vereinbarung mit dem Betriebsrat vom Flächentarifvertrag abzuweichen und so maßgeschneiderte Lösungen für das Unternehmen zu finden.

Ansprechpartner: Karsten Kieper
Telefon: 02421/4042-0
Telefax: 02421/4042-25
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch, 09. September 2015

VIV-Interview mit Herrn Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren

Wenn man die Entwicklung der letzten 10 Jahre betrachtet, wo hat sich der Kreis besonders positiv entwickelt?
Der Kreis Düren hat sich touristisch enorm weiterentwickelt. Die Ausweisung des Nationalparks Eifel Anfang 2004 war natürlich ein Glücksfall. Bis heute ist er landesweit das einzige Schutzgebiet dieser höchsten Güteklasse. Diesen Steilpass haben wir immer wieder genutzt, um den Kreis Düren touristisch aufzuwerten.

Montag, 07. September 2015

VIV-Interview mit Herrn Peter Münstermann MdL

Herr Münstermann, Sie sind seit drei Jahren Landtagsabgeordneter, warum wollen Sie jetzt Landrat werden?
Am 13. Mai 2012 haben mich die Menschen im Nord-Kreis Düren als Abgeordneten in den Landtag gewählt. Über 25.000 Wählerinnen und Wähler haben mir ihr Vertrauen geschenkt und mich zu ihrem Volksvertreter gemacht – dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Sie sind mein Ansporn und der Grund, warum ich u. a. viele Veranstaltungen besuche. Ich möchte für die Menschen da sein und ihnen helfen, ihre Probleme zu lösen. Menschen, die mir begegnen, sollen auf mich zukommen und mich ansprechen. Ich glaube, in den letzten drei Jahren konnte ich einiges zur Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger umsetzen.

Donnerstag, 27. August 2015

VIV-Industriekonzerte: Die neue Spielsaison beginnt

Seit 65 Jahren gibt es sie bereits: die Industriekonzerte der Vereinigten Industrieverbände (VIV). Und sie sind beliebt wie eh und je. Die Kammerkonzerte im Haus der Stadt Düren können auf einen festen Stamm treuer Abonnenten vertrauen. Ab September 2015 präsentieren die Vereinigten Industrieverbände mit Unterstützung der Hochschule für Musik und Tanz Köln und des Westdeutschen Rundfunks (WDR 3) wieder ein abwechslungsreiches Programm mit hochkarätigen Ensembles.

Freitag, 21. August 2015

Vereinigte Industrieverbände: Gutes erstes Halbjahr für die Wirtschaft der Region

„Die 140 Mitgliedsunternehmen der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. (VIV) haben im ersten Halbjahr 2015 einen Umsatz von insgesamt 1,919 Milliarden Euro erzielt. Diese positive Entwicklung hatte sich bereits in unserer Konjunkturumfrage im Frühjahr angekündigt“, erklärt der VIV-Vorsitzende Dr. Stephan Kufferath.

Dienstag, 21. Juli 2015

Klaus Huneke verstärkt den Vorstand des IW Köln

Klaus Huneke, Vorsitzender unseres Arbeitgeberverbandes der Textilindustrie, ist in den Vorstand des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) gewählt worden. Er vertritt dort den Gesamtverband textil+mode.

Montag, 13. Juli 2015

VIV-Interview mit Frau Anette Reinholz, Leiterin der Stabsstelle für Wirtschaftsförderung Kreis Düren

Wie ist die Wirtschaftsförderung des Kreises organisiert?
Die Wirtschaftsförderung des Kreises Düren ist seit 2011 als Stabsstelle im Technischen Dezernat der Kreisverwaltung eingebunden.

Donnerstag, 18. Juni 2015

VIV-Begabtenförderung: Mit Spaß Naturwissenschaften entdecken

Komplexe Zahlen können die Teilnehmer der VIV-Begabtenförderung ebenso wenig schrecken wie die Quantilfunktion oder kniffelige Differentialrechnungen. Auch Enzymatik, Grundlagen der Laborpraxis oder die Erkundung des Mars standen auf dem Programm. 137 Schülerinnen und Schüler aus der Region Düren, Jülich und Euskirchen haben sich in diesem Schuljahr an der VIV-Begabtenförderung beteiligt.

Montag, 15. Juni 2015

Tarifabschluss Papiererzeugung

Bei den Tarifverhandlungen für die Papier erzeugende Industrie wurde am 12.06.2015 folgendes Tarifergebnis erzielt:

Bei einer Laufzeit von 24 Monaten werden die Löhne und Gehälter wie folgt erhöht:

•    um 2,4 % ab 01.07.2015
•    und um weitere 2,4 % ab 01.09.2016.

Mittwoch, 20. Mai 2015

Vereinigte Industrieverbände: Industrie der Region zufrieden mit erstem Quartal 2015

„Die Umsätze unserer Mitgliedsunternehmen lagen im ersten Quartal 2015 um 2,9 Prozent höher als im vierten Quartal 2014. Damit korrespondiert, was unsere Unternehmen in unserer Konjunkturumfrage im März 2015 signalisiert haben: eine deutlich verbesserte Stimmung gegenüber der Herbstumfrage 2014, eine gestiegene Investitionsbereitschaft und eine größere Neigung, neue Mitarbeiter einzustellen“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V.

Dienstag, 19. Mai 2015

VIV-Forderungen zur Sozialpolitik

Die Vereinigten Industrieverbände haben ihre Forderungen zur Sozialpolitik aktualisiert und soeben in einer Broschüre veröffentlicht.
Hans-Harald Sowka, Geschäftsführer der VIV, erläutert: „Uns ist wichtig, uns regelmäßig unseres eigenen Standpunktes zu vergewissern und gegenüber Politik und Öffentlichkeit jederzeit sprechfähig zu sein.“

Dienstag, 12. Mai 2015

Vereinigte Industrieverbände: In guten Zeiten für die Zukunft wappnen

Düren, 11.05.2015. Die Stimmung der Unternehmen in der Region hat sich seit Herbst letzten Jahres deutlich aufgehellt und auch Deutschland ist aktuell in einer guten Verfassung. Ein niedriger Ölpreis, moderate Rohstoffkosten und ein schwacher Euro beflügeln die Wirtschaft. Ein positives Bild, das auch Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. (VIV), zeichnet. In seiner Rede bei der diesjährigen VIV-Jahreshauptversammlung auf Schloss Burgau betonte er, wie wichtig es sei, sich gerade in guten Zeiten für die Zukunft zu wappnen.

Dienstag, 21. April 2015

VIV-Industriekonzerte: Rhythmik pur im Haus der Stadt Düren

Virtuosität und ein großes Spektrum an Klängen präsentieren die Musiker des Wuppertaler Mallet Ensembles am Dienstag, 28. April 2015, im Haus der Stadt Düren. Beim fünften und letzten Konzert der aktuellen Spielsaison der VIV-Industriekonzerte erwartet die Zuhörer ein ungewöhnliches und spannendes Programm, gespielt auf Vibraphonen bzw. Marimbas.

Donnerstag, 16. April 2015

VIV-Interview mit Herrn Armin Laschet, Partei- und Fraktionsvorsitzender der CDU NRW

Zur Bundespolitik: Was unterscheidet die heutige CDU im Kern noch von der SPD?
Wesentlich mehr, als gemeinhin geschrieben wird. Das gute Funktionieren der Großen Koalition darf nicht über die bereits im Grundsatz bestehenden Differenzen zwischen Union und SPD hinwegtäuschen. In ihrem letzten Wahlprogramm hatte die SPD noch angekündigt, die Steuern massiv erhöhen zu wollen. Die CDU/CSU hat sich dagegen klar gegen neue Steuern und hier insbesondere gegen jegliche Form einer Vermögenssteuer ausgesprochen.

Dienstag, 31. März 2015

Konjunkturumfrage der Vereinigten Industrieverbände: Deutlich aufgehellte Stimmung bei den Unternehmen der Region

„Unsere Mitglieder bewerten ihre Lage deutlich positiver als im Herbst des letzten Jahres. Sowohl die aktuelle Lage als auch die Aussichten für die nächsten Monate werden besser eingeschätzt. Wir rechnen deshalb jetzt mit einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung im ersten Halbjahr 2015“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. „Die gesunkenen Energiekosten und der schwächere Euro sind mitursächlich für diese Trendwende“, so Kufferath.

Dienstag, 17. März 2015

Vereinigte Industrieverbände zum Wirtschaftsstruktur-Gutachten

„Aus der Sicht der Vereinigten Industrieverbände erscheint das Fazit der Gutachter, dass die Stadt Düren sich neu erfinden müsse, als deutlich übertrieben“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V. „Die Analyse der Daten und Fakten rechtfertigt diese Wertung aus unserer Sicht nicht.“

Dienstag, 10. März 2015

Industriekonzerte: Erlesene Kammermusik aus drei Jahrhunderten

Mit Kammermusik für außergewöhnliche Besetzungen sind sie berühmt geworden: die Musiker des flandrischen Ensembles OXALYS. Am Dienstag, 17. März 2015, 20 Uhr, präsentieren sie im Rahmen der VIV-Industriekonzerte im Haus der Stadt Düren Werke von bekannten und auch weniger bekannten Komponisten.

Mittwoch, 04. März 2015

VIV-Begabtenförderung: Schüler und Azubis erforschen das Licht

Was unterscheidet die „gute alte“ Glühbirne von modernen Leuchtmitteln? Dieser Frage gingen acht Oberstufenschüler des Dürener Rurtal-Gymnasiums mit Unterstützung von Azubis der Westnetz GmbH auf den Grund. Sie beleuchteten die unterschiedlichen Funktionsweisen der Lichterzeugung und untersuchten mit einem selbst gebauten Spektrometer verschiedene Leuchtmittel. Die Arbeitsgemeinschaft (AG), die außerhalb des regulären Schulunterrichts stattgefunden hat, ist Teil der VIV-Begabtenförderung.

Mittwoch, 25. Februar 2015

Vereinigte Industrieverbände: Industrie der Region mit zufriedenstellender Umsatzentwicklung in 2014

„Die Umsätze unserer Mitgliedsunternehmen beliefen sich im Jahr 2014 auf 3,874 Milliarden Euro und liegen damit über dem Niveau des Jahres 2013“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender der Vereinigten Industrieverbände von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V.

Mittwoch, 25. Februar 2015

Arbeitgeberverband der Metallindustrie: Schwieriger Tarifabschluss in der Metallindustrie zeigt Licht und Schatten

Das Tarifgebiet NRW hat den Pilotabschluss aus Baden-Württemberg übernommen. „Der Abschluss zeigt Licht und Schatten. Die Erhöhung um 3,4 Prozent stellt eine Reihe von Unternehmen vor große Herausforderungen; diese Erhöhung liegt am obersten Rand des Erwarteten. Dagegen konnten bei den Themen Altersteilzeit und persönliche Weiterbildung zusätzliche Kostenbelastungen für die Firmen vermieden werden“, erklärt Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes der Metallindustrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V.

Donnerstag, 19. Februar 2015

Arbeitgeberverband der Metallindustrie präsentiert neuen InfoTruck zur mobilen Berufsinformation

Berufsorientierung ist heute an Schulen ein wichtiges Thema. Auch bei der Realschule Bretzelnweg in Düren. In der 9. Klasse absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein Praktikum, das ihnen bei der Entscheidung für ihren weiteren Werdegang helfen soll. Ergänzend nutzt die Schule auch immer wieder gerne ein Angebot des Arbeitgeberverbandes der Metallindustrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V.

Freitag, 30. Januar 2015

Metallarbeitgeber: Warnstreiks sind unnötig

Als „völlig unnötig“ hat Dr. Stephan Kufferath, Vorsitzender des Arbeitgeberverbandes der Metallindustrie von Düren, Jülich, Euskirchen und Umgebung e.V., die Ankündigung der IG Metall kommentiert, ihre Mitglieder in der nächsten Woche in der Region zu Warnstreiks aufzurufen.

Mittwoch, 28. Januar 2015

Metallarbeitgeber haben zügig Angebot in der Tarifrunde vorgelegt

Wie auch in Baden-Württemberg haben die Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen in der zweiten Verhandlungsrunde am 27.01.2015 ein Angebot vorgelegt: Die Entgelte sollen ab dem 01.03.2015 um 2,2 Prozent steigen bei einer Laufdauer vom 01.01.2015 bis 31.12.2015. Angesichts einer historisch niedrigen Teuerungsrate von aktuell 0,2 Prozent wäre damit ein spürbarer Kaufkraftzuwachs für die Mitarbeiter verbunden.

Freitag, 23. Januar 2015

VIV-Jahresanfangsveranstaltung: Wie tickt die Jugend von heute?

Düren, 22.01.2015. Sie gilt als anspruchsvoll und sicherheitsorientiert. Begriffe wie „Kuschel-Generation“ oder „Generation Biedermeier“ machen die Runde. Aber wie tickt die Jugend von heute wirklich? Und wie können sich die Unternehmen auf die neue Generation einstellen? Um diese Fragen zu klären, haben die Vereinigten Industrieverbände Professor Klaus Hurrelmann als Gastredner zu ihrer traditionellen Jahresanfangsveranstaltung in die Burg Obbendorf eingeladen.

Freitag, 16. Januar 2015

Jahresbericht 2014

Unser aktueller Jahresbericht gibt Auskunft über unsere wichtigsten Projekte und Handlungsschwerpunkte im vergangenen Jahr. So fasst er unsere Aktivitäten in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Arbeitsrecht, Arbeitswirtschaft und Bildungsarbeit zusammen.

Freitag, 09. Januar 2015

VIV-Industriekonzerte: Brentano String Quartet - Elegante Balance zwischen den Epochen

Mit einem Gastspiel des Brentano String Quartets setzen die Vereinigten Industrieverbände am Dienstag, 13. Januar 2015, ihre beliebte Kammerkonzertreihe im Haus der Stadt Düren fort.

Das Brentano String Quartet wurde 1992 gegründet. Seit 2014 ist das international sehr erfolgreiche Ensemble Quartet-in-Residence an der Yale School of Music. Es konzertierte bereits auf vielen renommierten Bühnen in den USA, Kanada, Australien, Japan und Europa sowie bei zahlreichen internationalen Festivals.

So erreichen Sie uns

icon haus

Adresse
Tivolistraße 76
52349 Düren

icon telefon

Telefon
02421/4042-0

icon tastatur

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IWU Logo